Samstag, 30. Oktober 2010

Eulen..... faszinierende Tiere....

... ich mag Raubvögel sehr. Und besonders haben es mir die Eulen angetan. Steinkauz, Uhu, Schneeeule, Waldohreule ....und wie sie alle heissen. Ich könnte sie stundenlang anschauen, und sie sind für mich das Highlight bei jedem Besuch im Wildpark. In freier Wildbahn habe ich sie leider noch nicht erlebt, höchstens mal bei einem frühen Spaziergang oder später am Abend ein Käuzchen rufen hören.

In der griechischen Mythologie wird die Eule als Vogel der Weisheit verehrt, vielleicht, weil sie als ständige Begleiterin der Göttin Minerva galt, die ebenda als Göttin der Weisheit benannt wurde.
Dieser Ruf hat sich scheinbar übertragen, denn auch in unseren Breiten wird die Eule als Symbol der Weisheit und Klugheit gesehen.
Durch ihre Nachtaktivität und ihre markanten Rufe haben sie eine geheimnisvolle, nahezu mystische Wirkung auf uns.

Wikipedia sagt Folgendes dazu:
Die Eulen (Strigiformes) sind eine Ordnung der Vögel (lat. Aves), zu der über 140 Arten gezählt werden. Vertreter der Gruppe sind auf allen Kontinenten, mit Ausnahme der Antarktis, anzutreffen. Die meisten Arten sind nachtaktiv und haben zahlreiche Anpassungen an ihre nächtliche Aktivität entwickelt. Innerhalb der Eulen unterscheidet man die beiden Familien der Schleiereulen (Tytonidae) und der Eigentlichen Eulen (Strigidae). usw. usw....

Wie auch immer, ich mag sie sehr, und das war für mich Grund genug, diesen Halsbaumler zu gestalten. :O)




Donnerstag, 28. Oktober 2010

Mein erster Beitrag zur Dawanda Farbaktion November!

Die gewünschten Farben sind diesmal schwarz mit 30 Prozent anderen Farben..... schön düster und dunkel, wie es sich für den November gehört :O)

Ich habe hier als erstes Produkt einen sogenannten Halsbaumler! Er ist aus Filz, bestickt mit Lurexgarn und geschliffenen Glasperlen in blau und grün. Mal sehen, ob er ankommt:




Montag, 25. Oktober 2010

Die Bahn!!!!

"Die Bahn" streikt! Genauer gesagt, gibt es ab morgen, Dienstag den 25.10.2010 mal wieder Warnstreiks. Ich verstehe das, doch wirklich, arbeite ja selbst bei einem Unternehmen, das aktuell mit immer neuen Streiks in den Schlagzeilen der Boulevardpresse auftaucht....
Aber ich MUSS MORGEN FRÜH ZUR ARBEIT!!!! Und ich muß, wie Millionen andere auch, pünktlich da sein!!!! Leichte bis mittelschwere Verspätungen ist man als routinierter Bahnkunde ja gewöhnt, nimmt man mit einem ergebenen Lächeln auf dem Gesicht, den Kopf leicht westwärts geneigt, in die Richtung, aus welcher der Zug erwartet wird, hin ...kein Problem. Nur diese neuerlichen Streiks, die sind ein Problem.
Letztendlich wird es wieder darauf hinaus laufen, dass man "sich einigt". Warum "einigt" man "sich" nicht sofort? Warum lässt man riesige Kostenberge entstehen, beharrt auf nicht länger durchführbares Geschäftsgebaren und bleibt stur? Ich gebe zu, ich kenne nicht alle Hintergründe. Und sicherlich ist das alles Rechtens seitens der Streikenden. Aber der Dumme ist, wie so oft: Der Kunde. Naja. Muß ich halt das Auto nehmen. Werde die Tankrechnung an den Bahnvorstand schicken.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Kugeln filzen

Ist ja gar nicht schwer! Mann, was habe ich mir Einen dabei abgebrochen. Nun,dank einer super Anleitung, die ich auf Youtube gefunden habe, klappt es wunderbar! Wenn ich Zeit habe, werde ich auch mal ein Howto hier einstellen:


Halloween ist Nahe....




... deshalb habe ich diesen süßen Kürbiskopp gefilzt! Passt super zum Outfit für die Halloweenparty!!!

Apropos gut gefallen... (das Taubenschwänzchen)

da ich heute morgen anscheinend in Schreiberlaune bin, die Sonne geht gerade auf, der Himmel ist klar und ich muß erst heute Nachmittag arbeiten, muß ich gleich noch die Geschichte vom Kolibri auf unserem Balkon hinterher schieben!

Also, das war nämlich so:

Eines schönen Tages im Spätsommer telefonierte ich gerade mit meinem Sohn, und betrachtete während dessen versonnen die Geranien, die trotz meiner Pflege rot und üppig die Balkonkästen bewucherten. Auf einmal schwirrte
( oder schworr, war am schwirren? ) ein seltsamer, kleiner Vogel von Blüte zu Blüte und tauchte seinen, wie man hätte meinen können, Schnabel in jeden Blumenkelch! Ich dachte wirklich, mich tritt ein Pferd! Ein Kolibri hier auf unserem Balkon im schönen Westdeutschland? Das kleine Flugtier surrte original von Blume zu Blume und blieb flügelschlagend vor jeder in der Luft stehen, ganz genau wie man es bislang nur aus aufwendigen Tierfilmen kannte! Das einzig Sonderbare waren zwei kleine "Hörnchen" auf seinem Kopf, die ein Kolibri ja nun eigentlich nicht hat!
( oder haben sollte....)

Mein armer Sohn am anderen Ende der Leitung wusste sich ob meines nun folgenden verbalen Austitschers irgendwann keinen Rat mehr und zog flugs das Internet zu Rate.

Und wirklich, er fand den kleinen Kerl! Es handelte sich um ein sog. Taubenschwänzchen! Das ist ein Schmetterling aus der Familie der Schwärmer, der als Wanderfalter wohl in ganz Europa bekannt ist. Faszinierenderweise kann so ein Falter bis zu 3000 km in weniger als 14 Tagen bewältigen. ( so Wikipedia)

Hier ein Bild:




Am Nachmittag wollte ich Mann und Tochter davon berichten und tat es auch tapfer, wohl wissend, dass sie mich mit einem freundlichen, geradezu impertinent übertriebenen Lächeln abspeisen würden...
Und wie ich so erzählte, krampfhaft um Worte bemüht, die sie meine Geschichte glauben machen müssten, da flog der kleine Geselle doch noch mal vorbei und bediente sich abermals an unseren Geranien. Für mich ein unvergessliches Erlebnis! Würde ich meinen Mann heute fragen, ob er sich noch an das Taubenschwänzchen vom letzten Sommer erinnert, dann würde er wahrscheinlich so etwas antworten wie:" Hach ja, das war vielleicht lecker....!"

Was bitte ist ein Pyrgus?


Kurz und knapp:
Die Gattung Pyrgus umfasst Schmetterlingsarten aus der Familie der Dickkopffalter! Possierliche Tierchen, die, trotz ihrer rundlichen Gedrungenheit, zart und leicht erscheinen und erstaunlich widerstandsfähig sind.
Besonders angetan hat es mir der Pyrgus malvae, der sogenannte kleine Würfeldickkopf.
Warum nun dieser Name und nicht ein anderer..... ich weiss es nicht. Vielleicht weil auch ich versuche, eine gewisse Gedrungenheit mit gespielter Leichtigkeit und einer zähen Ausdauer wett zu machen :O)
Vielleicht aber auch einfach nur, weil diese Tierchen mir einfach gut gefallen!

Sonntag, 17. Oktober 2010



Das ist mein Frame, nicht der Aufwendigste, aber er ist dabei. Viele Teilnehmer haben gebacken, gestickt, modelliert oder genäht, ich habe nur gephotoshopt. Aber ejal, et is dabei! Freue mich, denn ich finde, ein Projekt an dem 1600 verschiedenste Künstler teilgenommen haben, ist schon was ganz Besonderes!

Hier der DAWANDA Film!!

DAWANDA:

Creating Love - Alle Teilnehmer und ihre Werke!

Bestaune hier die unglaubliche Vielfalt und Kreativität aller Teilnehmer von "Creating Love".
Mehr als 1.600 Künstlerinnen und Künstler haben uns ihre Bilder geschickt. es gibt Werke aus Ton, Leder, Papier und sogar aus Lebensmitteln! Bestaune Grafiken, Fotos oder wandgroße Kollagen.

Dienstag, 5. Oktober 2010

Nebelfarben...... was ganz Anderes!




Hier habe ich mal was Neues probiert, und es gefällt mir wirklich gut. Inspiriert von den Dawanda Monatsfarben habe ich aus lila Filz und nebeligen Perlen/Blüten eine Kette gefilzt und anschliessend bestickt. Am zarten Hals meiner Tochter sieht sie wirklich toll aus, an nicht so zarten Hälsen kann man sie aber auch als kurze Kette tragen. Ich glaube, das wird nicht das einzige Exemplar bleiben... mal sehen, was mir noch so einfällt....