Freitag, 5. November 2010

Wer ist Paul???

Ich möchte Paul mal so beschreiben: ein behäbiger, gemütlicher Typ mit Fettansatz am Bauch und ersten grauen Haaren. Er soll Körner und Gemüse essen und ernährt sich doch am Liebsten von Fritten und Hundeschokolade. Gemäß seiner Natur sollte er mit anderen seiner Art in verschwörerischer Männerfreundschaft über die Wiesen hüpfen, aber er zieht es vor, allein mit seinem Kuschelhund in einem Käfig zu wohnen. Gleichgeschlechtliche Genossen seiner Spezies sind ihm ein Greuel, er mag nur Weibchen. Menschenweibchen. Und da hat es ihm ganz besonders meine Tochter angetan. Nur für sie würde er eine Runde über die Fliesen durch den Flur laufen, um ihr Nahe zu sein. Nur sie darf ihn hochheben, ohne dass zu befürchten wäre, dass er einen plötzlichen Herztod durch Höhenangst stirbt. Und für sie würde er sich sogar artgerecht ernähren. Insgeheim stelle ich mir oft die Frage: Warum sie, warum nicht ich? Bin ich nicht diejenige, die des morgens früh aufsteht und ihm sein Leckerli bringt, damit er aufhört, ungeduldig mit den Füßen zu trommeln? Sorge ich nicht für die heimelige Atmosphäre in seiner Behausung? Wer kauft sein Essen? Wer krault ihn, wenn er einsam ist? Und doch, gegen das starke Band der Liebe kann man nicht an. Er liebt sie abgöttisch, so wie sonst nur den Besen, den er dank einer altersbedingten Kurzsichtigkeit für eine weibliche Vertreterin der Gattung Leporidae hält.
Hier einige Schnappschüsse, zu mehr war der Gute nicht zu bewegen:


1 Kommentar:

Sarah Hideaway hat gesagt…

Immer noch lachend... Sarah