Mittwoch, 22. Dezember 2010

Ein schönes und friedliches Weinachtsfest für alle...





die dies hier lesen. Auch wenn der eigentliche Grund nicht Jedermanns Beweggrund ist, Weihnachten zu feiern, so ist es doch ein Fest der Freundschaft, der Liebe und der Gemeinschaft. Ich wünsche euch allen viel Freundschaft, viel Liebe und viel Gemeinschaft!

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Schaurig schön...... :O)

Wir haben einen hohen Verschleiß an Kerzen. Das ist eine teure Angelegenheit. Pragmatisch, wie wir manchmal sind, haben wir die Brenndauer von (weißen) Grabkerzen getestet, und sie brennen am längsten fürs Geld. Aber da man sich ja nun keine Kunststoffgrabkerzen blank auf den Tisch stellt, habe ich sie einfach umhäkelt... und wenn die Kerzen leer sind, kommt der "Überzieher" auf die nächsten...





Sonntag, 5. Dezember 2010

Zur Zeit....

geniesse ich den warmen Schein der Adventskerzen, trinke Tee und widme mich dem Strickfilzen. Das hatte ich bisher noch nicht ausprobiert, kam mir irgendwie so vor wie "Filzen für Weicheier".... aber für so semitalentierte Menschen wie mich könnte es eine echte Alternative sein. Natürlich habe ich 3 Werkstücke gleichzeitig in Arbeit, eines, welches ich begonnen habe und nun, weil es sich langweilig strickt, immer wieder zwischendurch zur Hand nehme. Daraus soll mal eine Filztasche werden. Zwischendurch habe ich mich an Filzelementen versucht, die man zur Kette verbinden kann. Die sind auch schon in der Waschmaschine gewesen und warten darauf, weiter verarbeitet zu werden. Und ausserdem,( kann man schön im Zug und auf der Arbeit in der Pause stricken), der Versuch einer Mütze, die auf meinen stattlichen Kopf passen soll.








Rattenplage....

Wir leiden unter einer Rattenplage... im Wohnzimmer befinden sich einige dieser garstigen Tiere, die einem ohne zu fragen das Brötchen aus der Hand reissen, ungeniert Bier und Rotwein schlabbern, einem die Nase ins Ohr stecken und Chips für Chips aus der Tüte in ein sicheres Versteck tragen, wenn man die Tüte versehentlich in Reichweite stehen lässt.... es ist mir gelungen, einige dieser scheuen Gesellen vor die Linse zu bekommen. Hier der Beweis:






Beim Thema Ratten als Haustier scheiden sich die Geister, ich weiß. Aber genau so, wie sich der Schoßhund vom räudigen Straßenköter unterscheidet, unterscheiden sich gezüchtete Hausratten von der gemeinen Straßenratte. Farbratten in allen Varianten sind die idealen Hausgenossen, auch für Kinder ab ca. 6 Jahren. Sie werden recht zahm, sind sehr sozial eingestellt und pflegen ein ähnlich enges Bindungsverhältnis zu ihrem Halter, fast wie ein Hund. Man kann ihnen beibringen, auf ihren Namen und kleine Befehle zu hören und auf ein scharfes:" Nein!" reagieren sie beinahe immer. Sie sind stubenrein und wollen zum kleinen oder großen Geschäft unbedingt in den Käfig, was sie dem Halter auch zeigen. Sie bringen einem großen Spaß, wir haben oft etwas zu lachen, wenn mal wieder irgendein riesiger Gegenstand, den wir achtlos herumliegen gelassen haben, in den Käfig verschleppt werden soll...
( letztens war es ein halbes, älteres Baguette, welches mit vereinten Kräften ins Häuschen gezerrt wurde...) und freuen uns, dass sie gern mal zu uns kommen, um ausgiebig gekrault zu werden. Leider leben sie nicht so lange, und eine alte Ratte ist ein trauriger Anblick. Dafür werden sie immer ruhiger und zahmer und freuen sich bis zuletzt ihres Lebens.

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Heute?!

Ich übe mich!
Ich lerne, kleine Dinge wertzuschätzen, und mich über jeden Tag meines Lebens zu freuen! Das will nicht heissen, dass es immer einfach ist bei mir.


Passiert genau soviel Mist wie bei Anderen. Aber ich habe mir Großes vorgenommen: Ich will an jedem Abend sagen können:

" Heute gab es was, worüber ich mich freuen konnte!"

"Heute habe ich mich mindestens einmal selbst überwunden und eine Schwäche in eine Stärke umgewandelt!"

"Heute habe ich etwas Alltägliches mit staunendem Blick gesehen und mich darüber gefreut!"

"Heute war ich lieb zu Jemandem, der nicht lieb zu mir war!"


"Heute bleibt mir ein warmer Gedanke im Herzen von einer Begebenheit oder einer Begegnung!"

"Heute habe ich mich angestrengt und einen zweiten Blick gewagt, um einen Menschen wirklich zu erkennen und nicht nach dem ersten Blick abzuurteilen!"

"Heute habe ich meinen Horizont erweitert und wieder Etwas dazu gelernt!"


"Heute habe ich meine Reaktionen und Gedanken in Frage gestellt und bin deshalb gedanklich neue Wege gegangen!"......


Heute hat es sich gelohnt zu leben!


Ich will nämlich irgendwann mal in Ruhe sterben und nicht über verpasste Gelegenheiten traurig sein...

spannend....