Samstag, 5. November 2011

Mein neuer Kragen

Ich habe vor einigen Jahren bei Ebay einen wunderschönen, alten Vintagemantel für sage und schreibe 5 Euro ersteigert. Er war mir einige Winter treuer Begleiter, und sah mit dem Fellkragen ( ich muß dazu sagen, dass ich bis zum Abtrennen des Kragens dachte, es sei Kunstfell) und seiner leicht taillierten Form immer sehr schick aus. Aber dieses Jahr konnte ich ihn irgendwie nicht mehr sehen. Noch dazu hatte er eine Wäsche unbedingt nötig, und dazu musste der Fellkragen sowieso abgetrennt werden. Da ich ihn nicht in die Reinigung bringen wollte, die für diesen Spezialfall sicherlich mindestens 50 Euro genommen hätte, habe ich ihn also kurzerhand ohne Kragen in meine Waschmaschine gesteckt. Nun ist der Mantel wieder schön sauber, ein wenig eingelaufen,( ich hoffe, er dehnt sich wieder), und: Ich habe ihn kurzerhand mit einem freakigen Strickkragen und neuen Knöpfen ausgestattet.

Das ist nicht unbedingt schöner, aber irgendwie cool und neu, und ich kann den Mantel nun ganz anders kombinieren. Allerdings ist der neue Kragen so dick, dass man ihn wirklich nur im kältesten Winter tragen sollte. Ich glaube, ich mache mich an die Arbeit und stricke noch einen schmaleren, einfarbig schwarzen Wechselkragen dazu....





Keine Kommentare: