Donnerstag, 29. März 2012

Produkttester....

Im Moment vereinnahmt mich das ganze Schleckergedrisse ja so sehr, dass ich zu nix mehr komme!!! Hoffentlich ist das Harren und Ringen bald vorbei, habe keine Lust mehr, dermaßen vorgeführt zu werden.

Wie dem auch sei, Mann und ich haben gestern einen wunderschönen Auszeittag in Maastricht, Holland verbracht. Da wir fast direkt an der holländischen Grenze wohnen, können wir immer mal einen Tag Kurzurlaub dort machen. Ich finde, so fühlt es sich an: Sobald man über die Grenze fährt, kommt bei mir so ein Urlaubsgefühl hoch!! Was bin ich doch leicht zufrieden zu stellen :O))


Nach einem Stadtrundgang und lecker Frietjes essen sind wir noch in einen recht großen asiatischen Supermarkt gegangen,um uns da die fremdartigen Lebensmittel anzuschauen. Mit einigen haben wir schon gekocht, andere kannten wir gar nicht, bzw. kämen uns auch nicht in die Pfanne (getrockneter Tintenfisch, gegorene Bohnen, undefinierbares Fleisch...)

Aber da ich trotzdem immer gern Neues ausprobiere, habe ich mir diesmal indischen Ingwerkaffee mitgebracht!
Das hörte sich so ekelhaft an, dass ich es unbedingt probieren musste!! Und was soll ich sagen? Irgendwie ein cooles Zeug!!!

Schmeckt zunächst mal verdammt süß, das heisst, man braucht keinen Kuchen oder ähnliches dazu! Dann sehr nach starkem, schwarzen Kaffee.... mag ich! Und nicht zuletzt sauuuuuscharf durch den Ingwer, woran sie wohl nicht gespart haben! Alles in allem eine sehr interessante Mischung, die mir richtig gut schmeckt und sehr wach macht!!!




Lutz hat anhand des Duftes herausgefunden, dass es sich um ein sehr hochwertiges Produkt handelt!

Mittwoch, 14. März 2012

Und? Was machen meine guten Vorsätze??

So, nu sind ja schon über zwei Monate des Jahres 2012 ins Land gegangen, und ich hatte mir ja Sylvester, erstmalig seit langer Zeit, einige gute Vorsätze verordnet.
Wie steht es nun damit?

Erstmal: Ich habe sie nicht vergessen! Was an sich schon mal sehr viel bedeutet, denn das ist für mich nicht selbstverständlich! Es ging um diese Dinge, die man sich eigentlich immer vornimmt, wie besser essen, mehr bewegen, sich weniger sorgen....
Und noch dazu wollte ich eine Fremdsprache erlernen.

Resümee nach fast drei Monaten: Tatsächlich habe ich mit den Vorsätzen im Hinterkopf etwas besser auf meine Ernährung geachtet, tue es immer noch. Vor allen Dingen Süßigkeiten und Kaffeekonsum habe ich reduziert. Auch das Gläschen Rotwein am Abend gibt es nur noch zum Wochenende. Schokolade gibt es nicht mehr so oft, eher selten, die Schokolade vorm Fernseher kann man sehr gut durch zwei Bonbons ersetzen, wenn nötig. Komischerweise fällt mir das bis jetzt nicht schwer, und ich hoffe mal, dass es so bleibt.

Mehr bewegen.... hier haben meine Vorsätze dazu geführt, dass ich überlege, nach einer Walkingpartnerin Ausschau zu halten. Ausserdem bin ich dabei, mir für den Xbox Kinect noch ein passendes Sportspiel zu kaufen. Warte nur noch auf den besten Preis.
Hier hoffe ich noch mehr, dass es so bleibt... :O)))

Sich weniger Sorgen klappt auch!!! Unglaublich!! Ich bin einer der schlimmsten Sorgenmacher, den die Welt sich vorstellen kann. Und zur Zeit gewöhne ich mir an, Dinge, über die ich mir früher sofort Sorgen gemacht hätte, erstmal mit etwas Abstand zu betrachten, nüchterner. Dann stelle ich mir vor, wie zB mein Mann diese Sache beurteilen würde und versuche dann, mir keine Gedanken um "ungelegte Eier" zu machen. Das klappt oft!!! Cool! Mein Magen freut sich...

Jaaaa... und das Sprachen lernen.... na gut. Ich kann die Hühnersprache: Kannsthannstdefannst duhudefu diehidefi auchhauchdefauch? Ooooder die UKW Sprache: Kallewannst dullewu diellewie allewauch?...
Aber der Italienischhörkurs dümpelt auf dem Eipott dahin. Das Jahr hat ja noch ein paar Monate!!!

Ich hab´ auch was vom Lutz gelernt....einfach mal Fünfe gerade sein lassen :O)


Samstag, 10. März 2012

Blümchen häkeln....

übe ich zur Zeit! Ich habe bei Dawanda ganz reizende Häkelblümchenketten gesehen, und da ich noch so viele Wollreste habe, und so eine Kette mir unheimlich gut gefallen würde,habe ich mich ans Üben gemacht!

So sehen meine Blömscher bis jetzt aus, noch nicht ganz akkurat, und vernähen muss ich sie auch noch, aber: ich werde immer besser! Übung macht die Meisterin!

Freue mich schon, wenn ich mein erstes Häkelcollier hier zeigen kann!




... ihr wisst sicher, wessen Nase das auf dem Bild ist????? :O)

Angleichungen....

Ob es stimmt, das Katzen ihren Dosenöffnern immer ähnlicher werden? Keine Ahnung, Lutz hat sich zumindest einige unserer Lieblingsbeschäftigungen sehr schnell zu eigen gemacht: Schlafen, Kuscheln und Xbox spielen! Unglaublich, aber immer, wenn der Xbox Controler auf dem Boden liegt, legt er sich davor und ein Pfötchen darauf...









An alle anderen Dosenöffner hier: "Redet" eure Katze auch mit euch, oder spinne ich? :O))

Freitag, 9. März 2012

Liebe, tapfere Blogverfolger/innen!

Den habt ihr euch verdient!!! Ein wunderschöner Blumenstrauß für alle meine Leser/innen. Für die, die es schon lange mit mir und meinen kruden Schilderungen der Wirklichkeit aushalten, und auch für die Neuen, die ganz frisch und fröhlich hier dazugekommen sind! Ich freue mich über Jede einzelne von euch und wünsche euch alles Liebe und Gute!!




Samstag, 3. März 2012

Ausprobiert!

Test im Hause Pyrgus: Vegetarische Wurst!

Angeregt durch die begeisterte Empfehlung vegetarisch lebender Freunde wollten wir es nun wissen: Ist Veggiewurst eine echte Alternative zu Geflügelwurst?
Und so haben die Beiden uns ganz lieb ein Testpaket zusammengestellt, welches heute hier ankam. Auf den ersten Blick täuschend ähnlich!!! Sieht genau aus wie echte Wurst! Aber wir sind ja kritisch, erst noch mal die Geschmacksprobe abwarten!!
.....
Und was soll ich sagen? Das Zeug schmeckt sehr gut! Und noch dazu täuschend wurstig!!
Einziger Wermutstropfen ist der Preis, ein Paket ist ca. doppelt so teuer wie "herkömmlicher" Aufschnitt.
Also für mich ist es eine echte Alternative, und selbst meinem hochkritischen, nicht schnell zu begeisternden Göttergatten hat es geschmeckt!





Da ich seit einiger Zeit immer weniger gern Tierfleisch esse, ist dies vielleicht der erste Schritt zum Ausstieg? Wer weiss?