Montag, 3. März 2014

Interessante Erkenntnisse, mein Reissalat für Traude und Karneval!

Die liebe Traude (Rostrose) schrieb mir in einem Kommentar, dass meine bevorzugte, hier in good old Germany so sehr auf  Unverständnis stoßende Ernährung in Südindien ganz normal ist! Das finde ich total interessant. Auch der halb scherzhaft gemeinte Satz, dass ich vielleicht in meinem vorigen Leben eine Inderin oder ein Inder gewesen bin, hat zugegebenermaßen meine Neugier angefacht. Ich bin allseits dafür bekannt, dass ich Mutmaßungen, und erst recht solchen der esoterischen Art mehr als skeptisch gegenüber stehe. Aber irgendwie reizt es mich jetzt doch, über sowas nachzudenken. Muss ich zugeben!!
Eigentlich fühle ich immer eine Verbundenheit zur grünen Insel und nach Island. Da passt Indien jetzt nun gar nicht rein. Aber wenn es der Fall wäre, dass man wiedergeboren wird, dann ja vielleicht mehrmals....

Ich schwafele über Themen, von denen ich überhaupt keine Ahnung habe. Falls mir aber Jemand weiterführende, gute Literatur empfehlen kann, gerne her damit!!!


Jetzt geht es ums Essen. Damit kenne ich mich besser aus, da es eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist!

Hier ist das Rezept für den Reissalat. Ich mache ihn schon so lange, dass ich gar nicht mehr weiß, wo ich es herbekommen habe...

 


Tja, und zu guter Letzt ist ja heute Rosenmontag! Ich wollte nur erwähnen, dass ich dem bunten Treiben immer noch nichts abgewinnen kann. Solange die Kids klein waren, war es schon schön.... wie sie sich gefreut haben über ihre Verkleidungen, die wir übrigens immer für wenig Geld selbst gezaubert haben... Die Feiern in der Schule, das eifrige Bonbonsammeln beim Karnevalszug. Naja, eine schöne Erinnerung, eine von denen, die mit der Zeit immer wichtiger werden..... :O)






1 Kommentar:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

jetzt ist Aschermittwoch, und alles ist vorbei.

Alles Liebe
Elisabeth