Sonntag, 18. Mai 2014

Smoothieobsession!

Da gab es beim bevorzugten Discounter diesen tollen Mixer mit Glasbehälter. Und obwohl nicht geplant, landete er -hastenichgesehen- in meinem Einkaufswagen. Denn der Plan ist schon lange, meine Ernährung durch ultragesunde Smoothies aller Art aufzupeppen.
Mit dem nachhaltig selbstberuhigenden Argument, dass die Familie sicherlich Bananenshakes und Erdbeermilkies liebt und sich sehr über meine Anschaffung freuen wird, ging es dann nach Hause.




Naja, und hier steht das gute Stück nun in der Küche und ist allzeit einsatzbereit. Das geht aber auch fix! Appel waschen, Kerngehäuse raus, rein. Gurkenrest???? Rein! Salatblätter und kein resteverwertendes Kaninchen zur Hand? Rein! Und noch dazu Bananen, Beeren, Zucchini, Möhren, Sellerie, Tomaten würde ich gern, darf ich nicht, Zitrusfrüchte und Erdbeeren kontrolliert, Rote Beete, Spinat... und und und. Natürlich nicht alles durcheinander, aber so, wie man es eben verantworten kann. Gebunden wird das Ganze wahlweise mit Joghurt oder Sojamilch.
Bin begeistert und esse so, ganz nebenbei, die doppelte Menge Obst und Gemüse am Tag.

 
 
Der Mann will ja auch immer! Er steht dann vor dem Mixer und überlegt, ob er seinen Marmorkuchen zusammen mit einer Banane und etwas Milch.... oder ob man vielleicht was mit Weingummi.... *wurgs naja, soll er mal versuchen! :)
 




Angesichts der Tatsache, dass smoothies aus dem Kühlregal eine teure Angelegenheit sind, ist der Mixer doch auch wirklich eine preiswerte Alternative. Ich hab das dem Mann mal vorgerechnet:
" Schatz, wenn ich mir 10 Smoothies bei "Al...i" kaufen würde, dann wäre das so teuer wie dieser Mixer!" " Aber du sagst doch immer, du kaufst die nicht, weil die so teuer sind!"  " .......!"
Da versteht wohl einer die Logik der Frauen nicht!!! :)

1 Kommentar:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

ich wünsche dir weiterhin Freude und Erfolg.

Sonnige Grüße
Elisabeth