Dienstag, 5. August 2014

Meine schützende Hülle,....

.... meine Haut, ist leider unglaublich empfindlich. Sie nimmt alles, aber auch wirklich alles krumm! Von Natur aus rothaarig und hellhäutig, bin ich da schon ein wenig benachteiligt. Das wirklich Schlimme aber, ( Oder vielleicht ist es auch gut? Vielleicht würde ich es sonst gar nicht merken, dass ich überlastet bin?) ist, dass meine Haut mir meinen Stresspegel 1:1 dokumentiert. Sie geht schlicht und ergreifend kaputt! Wo andere Magenschmerzen oder sonstige Beschwerden bekommen, sehe ich auf den Armen und manchmal auch im Gesicht aus wie ein Streuselkuchen. Ein feiner Indikator, denn das möchte ich nicht. Man kann keine Pillen schlucken dagegen, und mehrere Ärzte haben mir gesagt, dass in meinem Fall, wenn es denn soweit ist, nur ein slow down hilft. Und das hilft auch wirklich, ist manchmal nur schlicht und ergreifend nicht möglich!

Eine Sorge um das Kind, den Mann, den Job etc. kann man nun mal nicht so ohne Weiteres veratmen. Also arrangiere ich mich mit meiner Haut.

Was aber nun wirklich fies ist ( als reiche es nicht schon), die zickige Pelle wird jetzt, wo ich im Mittelalter :)) bin, auch noch unheimlich trocken. Das fing vor ein paar Jahren an und steigerte sich zusehends, während ich mich von Schmierversuch zu Schmierversuch hangelte. Mit Parfum ging schon mal gar nicht. Erdöl? Nö! Lanonlin? Bloß nicht. Denn merke: Trockene Haut muss nicht fettgeschmiert werden, sie benötigt Feuchtigkeit. Ein Fettfilm produziert nur noch weitere verstopfte Poren.

So. An dieser Stelle müsste jetzt eigentlich Werbung kommen. Und ich mache auch Welche, allerdings nicht für eine bestimmte Firma, sondern für mein höchsteigenes Pflegekonzept, welches ich seit nunmehr 2 Jahren nutze.

Auf Anraten einer bewanderten Kollegin kaufte ich mir reines Aloe Vera Gel, 99,9% steht drauf. Dazu ein Fläschchen Macadamia Nussöl. ( Kann auch Mandelöl oder ähnliches sein, Vitamin E haltig halt.) Und diese beiden Ingredienzien mische ich mir, je nach Bedarf, jeden Morgen und auch mal zwischendurch frisch miteinander. Einen Klecks Aloe Vera Gel in die Hand ein oder ein paar Tropfen Öl dazu, gut verreiben und ab in die Visage. Ein wunderbares Hautgefühl und es wirkt!!!!

Nicht zu vergleichen mit Allem was ich vorher probiert hab. Ob Öko oder nicht, ob mit sich nach dem Mond verdrehenden Kuhhörnern hergestellt ( :) ) oder nicht, nix kommt an meinen Powerschmier!

Und wer jetzt sagt, puh, das ist aber sicher sehr teuer, den muss ich sowas von enttäuschen! Vorbei die Zeiten, wo man für eine lasergleiche, skalpellhaltige (oder so) Creme 30 Euro hinblättert in der Hoffnung, dass diese nun aber bitte wirkt.

Ich bezahle für meinen 200g Tiegel Aloe Vera rd. 10 Euro, reicht 1 Jahr lang, und für 100 ml Öl rd.7 Euro, hab ich jetzt schon anderthalb Jahre!

So, vielleicht hilft's der Einen oder Anderen, die genau so verzweifelt sucht, wie ich es tat, ja auch!

Jetzt noch ein Foto, von hinten, damit niemand auf die Idee kommt, ich verdiene was an diesem Post... ( hach, das wäre was....)





Ja und mein Tildapüppchen wollte ich eigentlich erst wieder zeigen, wenn es fertig ist, aber da ich nun erst beim ersten Arm angelangt bin, dauert das noch ein wenig. Es muss ja auch noch Kleidung genäht und Verzierungen angebracht werden. Hier liegt die Arme ziemlich hilflos neben ihren Beinen. Ich glaube aber, dass sie insgeheim froh ist, dass ich es geschafft habe, ihr Welche zu häkeln.....




Keine Kommentare: