Donnerstag, 13. November 2014

Jahreszeitendüfte!

Auch der November bringt uns noch viele sonnige Tage mit angenehmen Temperaturen. Es ist eine Freude, draußen zu sein und sich den kühlen Wind um die Nase wehen zu lassen, dabei die goldenen Sonnenstrahlen zu genießen und die letzten Gerüche des Sommers in der Luft zu erhaschen.

Ich glaube, ich bin ein Nasenmensch! Gibt es sowas? Nichts weckt so viele Erinnerungen in mir wie bestimmte Gerüche. Und Gerüche sind, ebenso wie Musik, der beste Weg, Emotionen in mir freizusetzen.

Der Duft von frisch bearbeiteten Feldern in der kalten Herbstluft, der Geruch von Stein und Kalk in der Sonne, selbst der Geruch von gerade abgestellten Motorrädern :) gehören zu den Düften, die mich schon seit meiner Kindheit begleiten, mir vertraut sind, mir ein Wohlgefühl bescheren.
Die klirrend kalte Winterluft, die irgendwie "nach Schnee" riecht, Leder, frisch gemahlener Weizen... mir würden noch unendlich viele Lieblingsgerüche einfallen!

Leider kann man Düfte nicht auf befriedigende Art konservieren. Sonst würde ich sie wohl in Dosen oder Flaschen sammeln, so wie bei meinem Versuch, den Spätsommer und den Herbst zumindest für das Auge noch einige Zeit zu bewahren......



 
Ich hätte ein ganzes Regal voll von etikettierten, fest verschlossenen Flaschen! "Apfelblüte", "Landluft", "Babyduft Kind 1, 2, 3" usw. usw......
 
Vielleicht ist es auch besser, dass das nicht geht. Wie schnell würde sich die Freude daran abnutzen, wenn man allezeit die Möglichkeit hätte, eine Nase voll zu nehmen....

Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

ich danke für deinen wunderschönen Post.
Sonnige Grüße
Elisabeth

Pyrgus hat gesagt…

Danke für deine lieben Worte!
Lieben Gruß
Gabi

Die Raumfee hat gesagt…

Aber ja, natürlich kann man ein geruchsmensch sein - ich bin auch einer. Konservieren kann man die natürlichen Gerüche nicht wirklich, aber man kann sie chemisch nachbauen lassen, wenn man die Formel analysieren lässt. Am schönsten sind sie aber sowieso in unserer Erinnerung, zusammen mit den dazugehörigen Bildern.

Herzlich, Katja

Dällerin hat gesagt…

Liebe Gabi,
die Düfte zu konservieren...eine gute Idee, aber ich gebe Dir recht, jederzeit eine Nase vom gerade in den Sinn gekommenen Wunschduft zu nehmen, würde uns schnell überdrüssig machen.
Es sieht aber hübsch und dekorativ aus in den Faschen.
Liebe Grüße
Marita