Sonntag, 8. Februar 2015

Bunt ist die Welt! Ein Fotoprojekt bei Flottelotta Blau...

Ohh, da mache ich mit! Dieses Mal geht es um Haustiere!  Mein Sohn hat einige schöne Bilder von unserer Mogli gemacht, die passen hier wunderbar hinein!


  

Mogli kam mehr oder weniger als Notfall zu uns, in ihrer bisherigen Familie konnte sie nicht bleiben, da sie sich nur sehr schlecht mit den vielen anderen Tieren, die dort leben, abfinden wollte. Und als ihre damalige Besitzerin mich fragte, ob ich sie vielleicht nehmen wollte, habe ich "vielleicht" gesagt und eigentlich schon "ja" gemeint.

Sie ist ein bisschen kapriziös und exzentrisch, aber wahrscheinlich darf man das als Perserkatze auch sein... tagsüber schläft Madame, und nachts rockt sie die Wohnung, meistens jedenfalls. Ganz, ganz selten kuschelt sie sich unter der Bettdecke an mich, was für mich zwar lustig, aber nicht sehr komfortabel ist, da jedes Umdrehen mit einem ungehaltenen Maunzen quittiert wird und ich nur ruhig liegen bleiben darf, damit das Kätzlein es auch weiträumig bequem hat. Soviel zu konsequenter Katzenerziehung.

Einmal am Tag, recht regelmäßig, bekommt sie ihre dollen fünf Minuten. Dann flitzt und springt sie über Sofa, Tische, Bänke, scharf um die Kurve und mit wehenden Haaren und fliegenden Pfoten wieder zurück. Immer ein Grund, herzhaft zu lachen!!!

Mogli hätten wir sie nicht genannt, das passt irgendwie so gar nicht zu ihr. Aber sie hört drauf, und so nennen wir sie nur manchmal Kätzlein, Fellmopp oder Wuscheltier.

Wobei sie die meiste Zeit gar nicht so wuschelig ist, denn wir sind dazu über gegangen, sie regelmäßig zu rasieren, was sie sehr genießt. Sie ist eine Wohnungs- und Balkonkatze und braucht daher nicht so warmes, langes Fell. Einmal alle drei Monate rasieren ist für sie angenehmer, als jeden Tag gekämmt zu werden, das mag sie nicht so sehr.


Irgendwie habe ich immer so ein bisschen das Gefühl, eine kleine Eule schaut mich an.... :)))

 

















 




 
 
 






 

Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

mit der Katze erlebt ihr kleine Abenteuer.
Frohe Sonntagsgrüße
Elisabeth

stines zuhause hat gesagt…

Hallo,
schön, dass ihr euch Mogli angenommen habt und sie bei euch ein neues Zuhause finden konnte. Das mit der Eule ist gar nicht so weit hergeholt....stimmt irgendwie.
Liebe Grüße in den Sonntag - Stine -

Andrea Karminrot hat gesagt…

Ja, Perser sind sehr eigen.
Unsere mag auch keine Bürste. Sie will sich aber nicht rasieren lassen. Also zupfen wir die Knoten.
Viel Spaß noch mit eurem Rocker.

Andrea

Steiniger Garten hat gesagt…

Das ist ja eine ganz süße mit riesigen Augen. Stimmt. Sie schaut schon ein bisschen ernster, als normale Katzen.
Unsere Nachbarkatze kann allerdings auch große Augen machen...
Liebe Grüße, Sigrun

Claudia hat gesagt…

Stimmt, der Blick hat was von einer Eule, daher wohl auch die Nachtaktivität ;) Eine Hübsche ist sie aber auf jeden Fall und Katzen wissen halt wie man seine Menschen erzieht!
LG Claudia

ZamJu hat gesagt…

Ein sehr hübsches kleines Kätzchen - und ein großes Abenteuer steht Euch bevor.
LG ZamJu

Dällerin hat gesagt…

Oh ich mag Katzen ja so gerne! Alle Katzen! Sie sind alle so verschieden... und haben ihren eigene Kopf.
Deine Mogli ist eine ganz feine und ich glaube Dir gerne, dass sie ein wenig kapriziös ist...auch wenn ihr Name vielleicht nicht so richtig zu ihr passt, Katzen hören ja gut auf Namen die mit "i" enden.. Meine heißen allerdings Luke und Nala... und hören dennoch darauf...es sicher auch die Stimme, die sie sie wahrnehmen.
Liebe Gruße
Marita