Sonntag, 5. Juli 2015

In Heaven- schöner Morgenstrahl.







Seitdem wir hier in unserer schönen, neuen Wohnung wohnen, stehe ich oft des Morgens früh auf und schaue aus dem Wohnzimmerfenster auf den Garten und die daran grenzenden Felder. Oft wabert noch ein zarter Morgennebel über Wiese und Baum, die ersten Vögel begrüßen den Tag, die Straße ist noch ruhig, und Tautropfen glitzern überall in den ersten Sonnenstrahlen.

Immer wieder fällt mir dann ein Lied ein, das ich schon als Kind in der Grundschule sehr geliebt habe:



Fliegt der erste Morgenstrahl
Durch das stille Nebeltal,
Rauscht erwachend Wald und Hügel:
Wer da fliegen kann, nimmt Flügel!

Und sein Hütlein in die Luft
Wirft der Mensch vor Lust und ruft:
Hat Gesang doch auch noch Schwingen,
Nun so will ich fröhlich singen!

Hinaus, o Mensch, weit in die Welt,
Bangt dir das Herz in krankem Mut;
Nichts ist so trüb in Nacht gestellt,
Der Morgen leicht macht's wieder gut.
Joseph von Eichendorff


Mein schönes Liedchen und die Morgenstrahlbilder sende ich heute zu Katja Raumfee. Sie hat einen bemerkenswerten Artikel zum Thema Bienen geschrieben. Unbedingt lesenswert!

Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

das ist ein wunderschönes Post, der mein Herz erfreut.
Sonnige Sonntagsgrüße
Elisabeth

Sabine Gimm hat gesagt…

Einen wunderschönen Ausblick hast du :-)

LG Sabine