Dienstag, 4. August 2015

Pyrgus´ Urlaubsfeelings!

Ja, man merkt, dass ich noch Urlaub habe.... an der Frequenz der Blogbeiträge zum Beispiel.... aber auch daran, dass ich Dinge tue, die ich schon lange nicht mehr getan habe. Das schlechte Gewissen, dieser miese, kleine Kobold, wird kaltgestellt, manchmal höre ich ihn noch rufen: "Aber Bewegung! Du könntest wenigstens, W E N I G S T E N S! ein paar Übungen auf der Sportmatte machen!" Und denk bitte an die Wäsche und den Staubsauger!" Aber ich mache dicke Ohren. Der kann mich mal!







Dafür habe ich heute, am offiziell ersten Urlaubstag, den ich ganz für mich allein habe, schon ein paar nette Dinge getan. Ok, das mit dem Konsolenspiel Skyrim erwähne ich mal lieber nicht, dass stört das friedfertige Bild, dass ich hier zu vermitteln suche, aber ansonsten....

Ja, ansonsten habe ich wieder angefangen zu stricken. Und zwar so richtig nach Vorgabe! "Nach Muster." Mich hat es wieder in den Fingern gejuckt und ich bin durch meine Lieblingsinspirationsseiten Drops Design und Revelry geschwoft, um etwas Passendes zu finden. Mein Wunsch sind ein paar hochwertige Pullover und Jacken aus Naturmaterialien. So, wie ich sie haben möchte, sind sie mir fertig zu teuer. 150 bis 200 Euro für einen Pullover sind nicht drin. Aber macht ja nix. Es gibt ganz wunderbare Wolle, gerade beim Dropshändler meines Vertrauens im Angebot, und da habe ich zugeschlagen. Bomull Linn. Baumwolle und Leinen. Kann Etwas urtümlicher, bodenständiger, echter klingen? Ich glaube nicht. Und erst die Haptik!Fest und stabil und roh und doch so schön! Ja. Und daraus werden soll diese Jacke hier. Geht recht schnell, da mit 6er Stricknadeln gearbeitet wird. Ich bin ja mal gespannt, ob ich das gut hin bekomme.







Das Foto ist von der Dropsseite. Das Muster gibt es in verschiedenen Größen

Außerdem lese ich viele, viele interessante Dinge, die mir den Horizont wieder ein bisschen erweitern. So bin ich irgendwie über das Kochen und Backen bei der indischen Ayurvedalehre gelandet, und recht fasziniert davon. Habe auch schon festgestellt, dass ich wohl der Kaphatyp bin . Verlässlich, treu, bodenständig, aber auch zu Bequemlichkeit und Fettansatz neigend. Höm. Naja. Aber wenn ich nun mal so ein Typ bin?


Außerdem habe ich mal wieder gebacken. In meinem wunderschönen, neuen Backofen. Einen zuckerfreien Erdbeerkuchen frei Schnauze. Will heißen, ich bin an die Schränke, hab alles hingestellt, was gesund aussah und in einen Kuchen kann, außerdem die restlichen Tiefkühlerdbeeren aus dem Kühlschrank, mutig und wild und frei zusammen gemixt und gebacken. Und, was soll ich sagen? Lecker! Bei dem einen Stück ist es nicht geblieben! Dazu ein leckerer, kalter Kokoskaffee! Ein Kaffee mit Kokosmilch und Vanillearoma. Hmmm. Ja, ich verwöhne mich!:)










 


So, was unternehme ich als Nächstes? Ah, ich behänge die Fenster mit den selbstgehäkelten Herzchen ! Davon ein Andernmal mehr! 




Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

so stelle ich mir einen schönen Urlaub vor.

Sonnige Grüße und einen guten Abend
Elisabeth

mme ulma hat gesagt…

ich bin auch gerade sehr ayurveda-affin. wie auch am yoga mag ich das undogmatische und sehr individuelle daran. und überhaupt. die strickfinger kribbeln auch zunehmend.