Mittwoch, 14. Oktober 2015

Eine schnelle Zusammenfassung der Ereignisse,....

 ....damit ihr auch wisst, warum wir jetzt hier sind :) 

Vor ca. zwei Wochen klickte ich in meiner Blogstatistik auf einen link, der mir bis dato noch nicht untergekommen war. Sah aus, als käme der vermeintliche Leser aus Frankreich, und ich war neugierig. Pling, strahlte mir von dieser Url aus meine eigene Webseite entgegen, der gleiche Header, gleicher Text etc, nur der Name im Header war geändert worden und die Followerliste fehlte. Ich dachte, ich sehe nicht recht!
Nach der ersten Aufregung habe ich ein wenig rumprobiert und gemerkt, dass es sich wohl um einen Spiegel handelt, denn jede kleine Änderung war auch sofort im geklauten Blog sichtbar.

Habe gegoogled und gelesen und gemerkt, dass so ein Blogklau gar nicht so selten ist. Wenn man einen Blog hat, der auf eigenem Webspace liegt, ist das aussperren der Datendiebe nicht so schwierig, aber bei Blogger kommt man leider nicht ans Eingemachte. Mit eigenem Server gibt es so einige Möglichkeiten, und es gibt sogar eine Facebookgruppe, in welcher sich Betroffene austauschen können und Tipps bekommen. 

Naja. Getan, was ich tun konnte, habe ich. Habe die amerikanischen Provider und Reseller kontaktiert, und die waren auch sehr freundlich und hilfsbereit, konnten aber durch die ganze Verschleierung, der Dieb hatte einfach die Anschrift eines Sportvereins in München angegeben, nichts ausrichten. Eine eidesstattliche Erklärung abzugeben bei Google schien mir dann doch sehr überzogen, wer weiß, was für einen Rattenschwanz das hinter sich hergezogen hätte.

Blieb nur noch die Überlegung, ob ich meinen noch vorhandenen Webspace nutze und auf Wordpress umziehe.... dann dachte ich mir, dass ich ja 6 Jahre lang wohl unbehelligt geblieben bin und habe dann entschieden, bei Blogger zu bleiben. Mal sehen, ob das eine gute Entscheidung war. Auf jeden Fall werde ich mit Argusaugen über meinen Blog wachen :)

Ich freue mich wirklich über Jeden, der jetzt mit mir hier ist und hoffe, dass ab jetzt wieder Alles seinen gewohnten Gang gehen wird. 



Kommentare:

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Gabi, ich schau mir ja auch öfter meine Statistik an - und wenn Unbekanntes dabei ist, klicke ich schon auch mal einen Link an. Das mache ich aber inzwischen nur noch über den MacBook, nicht mehr mit Windows: Wusstest Du auch, dass Links oftmals gezielt gesetzt werden, damit Du eben diesen anklickst?
Windows ist leider unsagbar empfindlich gegenüber virenverseuchten Links und solchen in der Art. Apple-Produkte sind da "immuner" (wer weiß, wie lange noch).
Von unbekannten Links habe ich bislang noch nie herausgefunden, wer dahinter steckt. Auf den jeweiligen Webseiten gab es nicht mal einen Hinweis auf meinen Blog bzw. wie die über deren Seite zu meinem Blog finden konnten. Insofern gehe ich davon aus, dass dies gezielt gesetzte Links waren, um mich für das eine oder andere Produkt interessiert zu machen.
und betrachte ich in der Statistik außerdem, dass sehr viele Zugriffe insbesondere aus Russland erfolgen, betrachte ich dazu die phasenweise Flut an Spam-Kommentaren - dann kann man sich da sehr schnell 1 und 1 zusammenzählen.
Was wordpress betrifft: Ich glaube, es macht kaum noch einen Unterschied, auf welche Seite man wechselt. Warum sollte mich wordpress besser schützen als blogger? Und wenn wir jeden Post schützen müssen, wie es eine mir bekannte Bloggerin tut, dann ist es auch irgendwie nervig, jedesmal ein Passwort einzugeben. Vor allem dann, wenn das mehrere machen: Dann muss ich mir ja irgendwann ne Passwortliste anlegen. Ich glaube, da verlöre ich eher doch die Lust am Lesen :)

❈Paula❈ hat gesagt…

Liebe Gabi,

ich hoffe das es nun alles wieder gut wird. Freue mich wieder auf deine neuen Post.

Liebe Grüße von
Paula

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

du hast dich richtig entschieden.
Alles Liebe und Gute
Elisabeth

Pünktchen hat gesagt…

Irgendwie verstehe ich das alles nicht. Heißt das jetzt, wenn du nicht auf diesen Link geklickt hättest, wäre alles gut gewesen? Oder hättest du dann nur nicht mitgekriegt, daß jemand deinen Blog geklaut hat?
Übrigens hat jemand unter deinen Kommentar bei mir auch noch eine Frage gestellt. Vielleicht magst du dort etwas dazu schreiben.
Verwirrte Grüße.

Pyrgus hat gesagt…

Hätte ich nicht geklickt, hätte ich das nicht mitbekommen. Die Sache wäre immer weiter gelaufen, was im Zweifel nicht schlimm gewesen wäre. Derjenige hatte den Blog dazu genutzt, Werbung zu implementieren, und das hätte ein Problem werden können. Je nachdem, was da geschaltet wird, verbotene Dinge etc, hätte ich möglicherweise Probleme bekommen. Deswegen ziehen einige Betroffene auch in Erwägung, Strafanzeige gegen Unbekannt zu erteilen. Ansonsten hätte es mir nicht schaden können, es war nur sehr ärgerlich.Und wenn ich mit meinem Blog Geld verdienen oder es mir ums Urheberrecht gehen würde, wäre das schon eine große Prozedur geworden....
Ich schaue gleich mal auf deinen Blog.
Liebe Grüße!

Pyrgus hat gesagt…

Ach so, ich habe gelesen das man generell immer mal eine markante Passage aus dem eigenen Blog zusammen mit dem Blognamen googlen soll, um so einen Blogklau sofort zu bemerken....

Pünktchen hat gesagt…

Danke für deine Hinweise! Ich hatte nämlich vor Wochen schon das seltsame Gefühl, dass jemand aus Rußland meinen Blog abgreift. Aber jetzt weiß ich ja, wie ich dahinter steigen kann.

Sarah Hideaway hat gesagt…

Liebe Gabi, dann werde ich jetzt mal nachsehen... Das ist schon gemein. Gut, dass Du wieder da bist!
Liebe Grüße
Deine Sarah