Dienstag, 1. Dezember 2015

Weg...

Wenn du noch eine Mutter hast,
dann preise dein Geschick.
Wenn dich der Vater noch bewacht,
o wunderbares Glück.
Du weißt ja nicht, wie leer es ist,
wenn Gott sie beide ruft.
Du weißt ja nicht, wie schwer es ist,
stehst du an ihrer Gruft.



So oder ähnlich stand es damals in meinem Poesiealbum. Und immer, wenn ich diesen Spruch gelesen habe, musste ich schlucken und wurde sehr traurig. Tröstete mich dann aber immer mit dem Gedanken, dass es "bis dahin" ja noch sehr lange dauern wird. 


Seitdem sind viele Jahre ins Land gegangen. 2011 verabschiedete ich mich von meiner Mutter, und in diesem Jahr, am 23, November, ging mein Stiefvater im Alter von 88 Jahren von uns. 


Noch vor Kurzem scherzten wir am Telefon und ich folgte seinen umfassenden, begeisterten Schilderungen über das von ihm neu entdeckte Kartenspiel "Skipbo." Er war so voller Tatendrang und schien so lebendig, froh darüber, das Einsetzen zweier Stents am Herzen gut überstanden zu haben. Es schien, als könne nichts diesen Baum von einem Mann, der mit 88 immer noch aussah wie ein vitaler Mittsiebziger, umhauen. 

Doch dann ging alles ganz schnell. Eben noch mit meiner Schwester telefoniert, musste er den Notknopf drücken und kam sofort ins Krankenhaus, wo er dann zwei Tage später verstarb. So spielt das Leben.

Was bleibt, sind Erinnerungen an eine zumeist gute Zeit, eine Rettung aus desaströsen Familienverhältnissen und das erste Mal ein wenig Lachen und Leichtigkeit in unserem Leben. Und auch, wenn unser Verhältnis nicht immer einfach war- ich vermisse dich, alter Bär. 


Kommentare:

❈Paula❈ hat gesagt…

Liebe Gabi,

es ist immer schwer einen lieben Menschen gehen zu lassen. Du weißt aber, das er kein langes Krankenlager hatte, also nicht leiden musste.
Mein Beileid und alles Gute dir.

Ganz liebe Grüße von
Paula

Tina hat gesagt…

Liebe Gabi,
das tut mir sehr leid, mein aufrichtiges Beileid.

Liebe Grüße, Tina

mme ulma hat gesagt…

ach, liebe gabi, ich schicke dir eine warme umarmung.
von herzen.

Pyrgus hat gesagt…

Ich danke euch! Es tut wirklich gut, so liebe Worte zu hören. Heute war die Beerdigung und es war ein schöner Abschied. Wenn es so etwas wie ein gutes Ableben gibt, dann war es bei ihm wohl der Fall. Bis in Kürze, ich raffe mich wieder auf, das Schreiben fehlt mir.
Ganz liebe Grüße!