Freitag, 12. Februar 2016

Sticheleien...

Schon lange wünsche ich mir, nähen zu können. Nach einigen Versuchen mit der alten Schranknähmaschine, die es aber nicht mehr so wirklich tat, hatte ich aufgegeben. Aber letzte Woche packte es mich dann wieder. Ich suchte in den Kleinanzeigen nach einer passenden Maschine für mich als Anfängerin,( nicht zu teuer, um erst mal zu sehen, ob die Näherei überhaupt was für mich ist), und wurde auch schnell fündig. Für 20 Euro wurde eine stabile, ältere Toyotamaschine mein!

Natürlich habe ich mich an erste Nähversuche gemacht. Mein lieber Mann hat mir geduldig geholfen, die Maschine ans Laufen zu bringen, denn es fehlte leider die Bedienungsanleitung. ( Zack zückte er sein Handy und googelte erfolgreich danach...)
Ja, und so entstand nach etlichen Probenähten der Wunsch nach dem ersten Produkt :))

Ich wollte einen Hasen nähen. Österlich, ein bisschen shabby, anmutig, zart und am Besten sollte er aussehen wie gekauft! Jaaahaaa! Ja doch! Ich weiß mittlerweile, wo meine Vorstellungen enden! Aber egal, ich mag auch Hasenmonster. Hasenmonster mit Grungeaugen und Hörnerohren. Aber immerhin mit Rosen! Dieser Hase, Bilder folgen, ist ein Unikat. Den bekommt ( hoffentlich) niemand noch mal so hin!



mein Hubert Hase :)

schwarz-weiß macht ihn nicht schöner, aber interessanter....

und hier mal von hinten....

Nun ja. Es ist ein Anfang. Im Kopf habe ich schon viele neue Projekte. Aber ich werde sie nicht mehr hier ankündigen, oft wird doch nix draus und dann steh ich da. Erst mal werde ich mir online Nähwissen aneignen. Und wer weiß? Vielleicht wird es ein neues Hobby!

Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

deine Werke sind sehr schön geworden.
Das schenkt Freude.

Sonnige Grüße
Elisabeth

mme ulma hat gesagt…

wenn ich einen tipp abgeben darf :: ja, das ist ein neues hobby.
das coole hasenmonster lässt keine zweifel aufkommen.