Sonntag, 26. Juni 2016

Endspurt und Diy...

Viel zu tun momentan, die obligatorischen letzten paar Wochen vor Ferienbeginn! Die Kinder in der OGS sind ganz aus dem Häuschen, es ist noch viel zu tun und ich freue mich so langsam auf den Urlaub. Jedes Jahr das Gleiche! Wieder erlebt, wie aus kleinen I- Dötzchen selbstbewusste Schulkinder wurden, wie sich Viertklässler in kleine Maulis verwandeln, die plötzlich alles nur noch doof finden und "froh sind, wenn sie endlich wechseln können". 

Eine ganz neue Erfahrung war der Umgang mit unseren Flüchtlingskindern, durch die das Thema für mich nicht mehr abstrakt, sondern höchst lebendig geworden ist! Ich habe entdeckt, dass ich doch sehr gutmenschlich handele, was für mich heißt, dass ich aufpassen muss, dass mein Handeln nicht (nur) durch Mitleid und Nächstenliebe geprägt ist, sondern auch durch Konsequenz und die nötige Strenge. Zum Zurechtfinden in unserer Gesellschaft brauchen (auch) die jungen Zugezogenen nicht nur das Gefühl, willkommen und angenommen zu sein, sondern auch ein gutes Geländer. Es zeigt sich nämlich, dass ihnen, die teilweise viel härtere Umgangsformen gewöhnt sind, das deutsche Erziehungssystem wohl sehr lasch vorkommt. Erst waren sie verwundert, dann beschämt darüber, wie sich ihre Mitschüler oftmals verhalten, und schließlich begannen Einige, die freundlichen Anleitungsversuche zu ignorieren und sich über Ge - und Verbote hinwegzusetzen. Halt Stopp! Hier muss ein Riegel vor. Sonst geht das nicht gut. 

Na bald ist das Jahr geschafft, und dann kommt wieder ein neues Schuljahr, mit neuen OGS Kindern und neuen Erlebnissen. Ich freue mich schon darauf. 

Ein bisschen gebastelt habe ich auch mal wieder. Eine alte Lederjacke im smarten 80er Jahre Stil wollte verarbeitet werden. Mir schwebte so Einiges damit vor. Schuhsohlen für selbstgestrickte Hüttenschuhe vielleicht, oder eine Tasche mit Lederboden... das kommt noch. Zunächst habe ich mich an Hippieschmuck versucht, im Bohostil. Wie immer hatte ich eine bestimmte Vorstellung, und bin nicht sicher, ob es mir so gelungen ist, aber meine Ketten sehen schön bunt und sommerlich aus. 

In der Kette mit den Lederfedern habe ich Bernstein verarbeitet. Dieses fossile Harz finde ich wunderschön, es weckt in mir immer Erinnerungen. Die Frauen meiner Familie trugen alle gern Bernstein. Einen interessanten Artikel über das schöne Material gibt es bei Wikipedia (klick)



Lederfedern, Bernstein und Altsilber....dazu böhmische Glasschliffperlen.


Madame hat alles im Blick! Sie beobachtet jede Bewegung von mir :)

großzügig verteilt sie ihre Perserhaare auf dem Tisch... danke!






Die Idee mit der Marmorkugel an der bronzefarbenen Kette kam mir spontan, als ich Beides vor mir liegen sah. Einfach aber schön, finde ich. 



Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Gabi,

das war ein interessanter Bericht.

Liebe Grüße und eine gute Nacht

Elisabeth

Astrid Ka hat gesagt…

Oh, bei der Arbeit hast du dir den Urlaub mehr als verdient!!!
Eine gute Woche!
Astrid

Centi hat gesagt…

In Bezug auf Flüchtlingskinder kann ich nicht viel sagen. Die einzigen Flüchtlinge, die ich kenne, waren aus Vietnam und dem Iran und meine Klassenkameraden. Die waren - ich sag mal plump - "besser erzogen" als viele deutsche Kinder und kamen mir sehr früh sehr erwachsen vor.
Es scheint mir aber trotzdem durchaus so, dass du da Recht haben könntest. Bei einigen türkischen Mitschülern hatte ich den Eindruck, dass die sich gerade von Lehrerinnen nur ganz ungern was sagen ließen. Und so was sollte man ja schon lernen, wenn man hier klar kommen will.

Die Kette mit den Bernsteinperlen finde ich sehr schön - und die Katze ist natürlich auch toll. =)

Pyrgus hat gesagt…

Danke für eure Kommentare! Centi das stimmt, vor allem die kleinen Herren der Schöpfung tun sich schwer, sich unterzuordnen. Oft brauchen sie das zu Hause auch nicht. Leider gibt es kaum Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern. Sie sehen ihre Kinder als Brücke zu Deutschland und bemühen sich selber kaum bis gar nicht um Integration. Da prallen zwei Welten aufeinander, und ich hoffe, dass die Kinder es schaffen werden, sich einzuordnen.
LG

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Gabi,
wunderbar hast du das geschrieben. Auch die Kinder wollen hier ankommen und das geht nur mit der Hilfe von dir und Deinen Mitstreitern.
Deine Basteleien sind sehr, sehr schön. Die Ketter mit der Marmorkugel gefällt mir sehr gut.
Ich wünsche dir schon jetzt einen erholsamen Urlaub, so wie du ihn dir vorstellst.
Einen schönen Restabend wünscht dir
Irmi

siebenzwergehaus hat gesagt…

Hallo Gabi,

deine Basteleien sind wirklich klasse. Die Kette mit den Bernstein gefällt mir total gut, ich mag Bernstein sehr gerne.

In Bezug auf die Bflüchtlingskinder bin ich ganz bei dir, sie brauchen das Eine sowie das Andere. Es muss eine gesunde Mischung aus Beiden sein.

Das sehe ich hier bei meiner Arbeit auch immer wieder.

LG

Barbara