Montag, 6. Juni 2016

Nicecream! Oh dear....

So! Lecker! Ich muss kurz darüber berichten! In letzter Zeit schwirrte mir immer mal wieder der Begriff: "NICECREAM" um den Kopf. In Blogs, bei Rezeptempfehlungen, natürlich erst recht aus der gesunden Ecke, hier und da eben.
Natürlich macht mich ein Wort, welches schon beim Aussprechen auf der Zunge zergeht, sehr neugierig, da ich ja gern alles mögliche Neue ausprobiere!

Der Text zum Produkt erstaunte mich. Es handelt sich dabei also um eine Eiscreme, deren Grundlage gefrorene Bananenscheiben sind! Aha! Bananen sind mein Grundnahrungsmittel (uhuhuhahahaaah), und daher habe ich eigentlich immer welche im Haus. Einem Selbstversuch stand also nix im Wege. 
Noch ein bisschen gegoogled, man möchte ja im Bilde sein, und dann habe ich losgelegt. Drei Bananen waren im Nullkommanix geschnibbelt und wurden in einem geeigneten Plastikbehälter über Nacht tiefgefroren. Bis dato konnte ich mir nicht vorstellen, dass gefrorene Bananen überhaupt nach irgendwas schmecken... 

Tun sie aber! Das habe ich am nächsten Morgen, meine Bettdecke hinter mir herziehend und mit noch geschlossenen Augen, direkt festgestellt. Allein so ein gefrorenes Bananenscheibchen ist was ganz Feines! Für den Sommer eine nette Alternative zum Eiskonfekt. Aber gut. Nach einer Tasse Kaffee und der freundlichen, aber bestimmten Herauskomplimentierung von Herrn Pyrgus versuchte ich mich am Wundereis:

Ich gab die gefrorenen Scheibchen in meinen Mixer, lies sie kurz antauen. Dazu kam ein kleiner Schluck Milch, wirklich nur ganz wenig, damit das Mixen einfacher geht. Ein Teelöffel Erdnussbutter, mir war einfach danach, und ein Teelöffel Grafschafter Zuckerrübensirup aus Prinzip und weil ich den überall dran gebe.
Gemixt, was zuerst mühsam war, dann aber immer einfacher wurde. Vor meinen Augen entstand Etwas, was zwar nicht der Farbe aber durchaus der Konsistenz nach ein wundervolles Sahneeis hätte sein können! Ich dachte "Shit aufs Frühstück, ich esse das jetzt!" Und probierte....

Hmmm, so was von lecker! Ein Gefühl wie bestes Sahneeis auf der Zunge, ein zarter, süßer Geschmack und der Gedanke, dass diese Leckerei ziemlich gesund ist, ließ mich die Augen genüsslich verdrehen :) Wirklich, ich kann diese gesunde Alternative nur empfehlen. Zumal es so viele Möglichkeiten gibt, einen anderen Geschmack zu kreieren. Mit Blaubeeren! Erdbeer, Schokostückchen, Nüsse, Vanille, Basili..., nein, ich weiß nicht, aber Kaffeegeschmack und, und, und. 

So sieht das Ganze aus: 


Hier sieht man sehr schön die Konsistenz!


Die Farbe ist natürlich bananig. Finde ich ok :)

So kann ich zu meinen gesunden Alternativen klick  klick noch eine neue hinzufügen. Freut mich !




Kommentare:

❈Paula❈ hat gesagt…

Hey, das klingt ja echt lecker !!! Schon alleine die gefrorenen Bananenscheiben. Gerade wenn es so heiß ist, wie gerade eben.
Muß ich mal mit meinem Gutsten besprechen.
Danke das du es uns hier geschrieben hast.

Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag
wünscht dir Paula

Centi hat gesagt…

"...und ein Teelöffel Grafschafter Zuckerrübensirup aus Prinzip und weil ich den überall dran gebe" *lol*

Das klingt prima und sieht echt fein aus. Ob das wohl auch mit dem Pürierstab geht?

Pyrgus hat gesagt…

Ja Paula, probieren lohnt sich. Ich will mich ja so ein bisschen gesünder ernähren und wenn man dann gute Alternativen zum Lieblingsessen findet, ist das immer sehr erfreulich :)
Centi ich glaub schon, dass das mit einem Pürierstab funktioniert. Zur Not lässt man eben etwas länger antauen.
Liebe Grüße!

Zauberflink hat gesagt…

Wow, das hört sich toll an! Mir ist diese Art der Sommerspeise auch schon mehrmals 'begegnet', aber probiert habe ich sie noch nicht - muss nachgeholt werden!
Lieben Gruß von Lena

mme ulma hat gesagt…

gerade vorhin über nicecream gelesen und hier bei dir jetzt noch einmal — ich werte das jetzt mal als hinweis darauf, was ich heute in der küche noch machen sollte :)

Anna hat gesagt…

Deine Nicecream sieht sehr viel besser aus als die, die ich damals fabriziert habe. Aber ich habe echt nur gequetschte Banane eingefroren und irgendwie... hm... sah das unlecker aus. Werde das nochmal nach deinem Rezept probieren. Wenn der Pürierstab das mitmacht. Der gibt schon bei gefrorenen Himbeeren Geräusche von sich, die echt nicht mehr feierlich sind. ;D

Lieben Gruß! ;)